Natür­lich ausge­schla­fen

2019-02-22T13:33:32+00:0029.10.2018|Akademie, Schlafen|

Das ist unsere Botschaft zu einer guten Nacht, gutem Schlaf und einem entspann­ten Start in den Tag.

„Natür­lich ausge­schla­fen“ – das ist in meinen Augen ein Menschen­recht….

Sind wir uns hier einig? Gesun­der, natür­li­cher Schlaf als Basis für ein glück­li­ches Leben.

Ich beschäf­tige mich nun schon einige Jahre mit dem Thema gesun­dem Schlaf. Denn gerade als Schrei­ner habe ich ja immer wieder mit dem Thema Bett & Schlaf­zim­mer (also auch Schlaf­zim­mer-Schränke usw) zu tun. Stich­wort: Massiv-Holz-Betten und gerade der Mega-Trend: Zirben-Betten.

Dabei war es mir zu wenig, nur zu wissen, was ein gutes Bett ausmacht. Denn das Bett ist zwar ein sehr wich­ti­ger Baustein für einen natür­li­chen & erhol­sa­men Schlaf.
Aber eben nicht nur ausschließ­lich. Auf was kommt es meiner Meinung nach an?

Zuerst einmal, dass sie sich wohl­füh­len! Ganz nach Tim Bentsko: “Ich bin doch keine Maschine, ich bin ein Mensch aus Fleisch und Blut”. Und genau so gehe ich an die Sache ran.

Es gibt viele Mythen zum Thema guter Schlaf:

  • Wie liege ich rich­tig?
  • Sollte meine Matratze hart oder weich sein?
  • Mein Zimmer warm oder kalt ?
  • Ist mein Handy der geeig­nete Wecker?
  • Wasser­bett, Luft­bett, Boxspring­bett etc. oder doch was Natür­li­ches?

Für mich spie­len diese Fragen nur eine unter­ge­ord­nete Rolle. Klar sind sie wich­tig. Für mich steht Ihr Bedürf­nisse an erster Stelle. Ich bin für mich zu der Erkennt­nis gekom­men: Der Mensch scheint für unsere heutige Welt gar nicht mehr gemacht zu sein.

Am 11. Novem­ber 1886 baute der junge Physi­ker Hein­rich Hertz in Karls­ruhe die ersten Geräte auf, mit denen man, wie Herz es nannte, eine „Funken­stre­cke“ bewei­sen konnte. So war der Grund­stein gelegt für Radio, Funk, Radar, Fern­seh oder auch Handy’s. Tech­no­lo­gie, die aus unse­rer heuti­gem Zeit nicht mehr wegzu­den­ken ist.

Sie werden sich fragen oder schon ahnen: Was hat dies mit unse­rem Schlaf zu tun?

Eine ganze Menge.

Der Schlaf ist die Zeit am Tag, an der sich unser Körper ausru­hen und rege­ne­rie­ren soll.

Und dies, auf die natür­lichste Art, die nur möglich ist.

Das sind für mich diese 2 Kern-Fakto­ren:

Sie müssen sich in Ihrem Bett wohl­füh­len. Wenn Sie sich nicht wohl­füh­len, dann hilft alles andere wenig. Diskus­sion Ende.

Sie sollte so wenig wie möglich an Stör­fel­der in Ihrem Umfeld um sich herum­ha­ben. Der Körper braucht Ruhe. Studien zeigen, dass Strah­lun­gen den Körper nicht zur Ruhe kommen lassen.

Beim Thema Strah­lung können Sie kurz­fris­tig recht schnell Abhilfe schaf­fen. Dies kann im Einzel­nen sein:

  • Handy und Tablet nachts ausschal­ten. Diese senden 24 Stun­den Signale. Ideal: Das Handy gleich in der Küche laden und einen schö­nen alten, mecha­ni­schen Wecker ins Schlaf­zim­mer. Sie werden sich wundern, wie viel entspann­ter sie auch im Schlaf­zim­mer sein werden.
  • Schal­ten sie Ihr WLAN für die Nacht aus. Viele WLAN Sender lassen sich leicht auf eine Nacht­ruhe program­mie­ren. Oder müssen Sie nachts um 2.37 Uhr unbe­dingt ins Inter­net?
  • Vermei­den sie Strom­quel­len und Verbrauchssstel­len im Bereich Ihrer Schlaf­plätze (viele Lampen, Fern­seh­ge­räte, Radios usw.)
  • Kontrol­lie­ren sie Ihr Bett auf mögli­che schäd­li­che Fakto­ren: Feder­kern­ma­trat­zen und Boxspring­bett
  • Schla­fen Sie auf einer Antenne? Feder­kern­ma­trat­zen und Boxspring­bet­ten haben sehr viel Metall verar­bei­tet. Die einge­bau­ten Federn wirken wie Anten­nen. Dies kann auf Dauer kein entspann­ter Zustand sein
  • Wasser­bet­ten. Die Wasser­bet­ten werden durch elek­tri­schen Strom auf Tempe­ra­tur gebracht. Hängen also 24 Stun­den an der Steck­dose. Also 24 Stun­den elek­tri­sche Bewe­gung.
  • Luft­bet­ten. Luft­bet­ten, die Wasser­bet­ten ohne Wasser, oder auch die bessere Luft­ma­tratze. Auch diese hängen am Strom und sind damit keine Hilfe für die Schaf­fung eines natür­li­chen Schlaf­plat­zes.

Also Ihr Handy haben Sie schon selbst in die Küche zu verban­nen.

Für einen wirk­lich guten Schlaf­platz habe ich wahr­schein­lich das Passende für Sie.

Begin­nend vom rein natür­li­chen Bett (Stich­wort Massiv-Holz & Zirbe) bis hin zu den Profi-Syste­men natür­li­chen Schla­fes:

Ich biete die Systeme von Relax und Pro Natura an. Beide Herstel­ler haben es sich auf die Fahnen geschrie­ben, genau die Bedürf­nisse für einen natür­li­chen Schlaf­platz zu erfül­len.

Jedes System passt sich Ihrem Körper indi­vi­du­ell an. Das ist der Maßan­zug für ihre natür­li­che Nacht­ruhe.

Beide Herstel­ler verfol­gen eine etwas andere Philo­so­phie. Beide aber mit dem höchs­ten Anspruch, dass sie morgens natür­lich ausge­schla­fen wach werden und so einen tollen Tag vor sich haben.

Beide Systeme haben aber eines ganz sicher gemein­sam:

Ich kann schwer nur davon erzäh­len und Ihnen erklä­ren, warum ihr Schlaf so sehr anders sein wird.

Ich kann es Sie nur erfah­ren lassen.
Erle­ben, wie es ist darauf zu schla­fen.

Deshalb würde ich mich natür­lich sehr freuen, Sie persön­lich bei einer Schlaf­be­ra­tung bei mir in meiner Schreinerei/Ausstellung zu begrü­ßen.

Es erwar­tet sie ein ganz spezi­el­les Erleb­nis.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

» Relax «< »> Pro Natura «<

Sollte ich Ihr Inter­esse geweckt haben morgen natür­lich ausge­schla­fen in den Tag zu star­ten lassen sie es mich wissen.
Hier können Sie einen Termin zur Schlaf­be­ra­tung ausma­chen: SCHLAF­TER­MIN

Viele Grüße

Ihr Schlaf­be­ra­ter aus Lebach

Thomas Bauer