Praxis­bei­spiel Reno­vie­rung: Der Zauber der Spann­de­cken (Teil 2 – das Aufmaß einer Spann­de­cke)

2019-02-22T13:35:11+00:0016.01.2017|Akademie, Spanndecken|

Wir berich­ten in unse­rem heuti­gen Block vom weite­ren Ablauf der anste­hen­den Reno­vie­rung mit einer Spann­de­cke.

Die ersten Arbei­ten für die Reno­vie­rung des Wohn­zim­mer und der Montage einer neuen Spann­de­cke wurden von der Fami­lie vorge­nom­men.

Dies sind bis zum Stand heute folgende Tätig­kei­ten :

  • Ausbau der Holz­bal­ken
  • Entfer­nen der Tapete an den Wänden
  • Ände­run­gen am Kachel­ofen
  • Strei­chen der Wohn­zim­mer­tür

Nun sind wir wieder am Zug.

Alle unsere Spann­de­cken – oder wie wir lieber sagen „span­nende Decken“ – werden genau auf jeden Raum einge­passt.

Hierzu messen wir alle Raum­wände und auch die Diago­nale von Ecke zur Ecke.

Diese Mess­da­ten werden per PC erfasst und so ergibt dies die Grund­lage für die Decken­fer­ti­gung.


Auf dem Foto sehen sie den gezeich­ne­ten Raum.

In unse­rem Beispiel­fall erge­ben sich für diese Decke folgende Eckpunkte:

  • der Raum hat 12 Raume­cken
  • es ergibt sich eine Größe von 42,5 qm
  • geplant sind 8 Einbau­strah­ler
  • die Decken­farbe wird in weiß Hoch­glanz fest­ge­legt

Nach dem erfolg­rei­chen Aufmaß sieht der weitere Ablauf wie folgt aus:

  • wir bestel­len die Decke bei unse­rem Herstel­ler Ciling.
  • Ciling fertigt die Folie in der Betriebs­ei­ge­nen Decken Manu­fak­tur in der Schweiz
  • inner­halb 14 Tagen wird uns die Decke per Paket­dienst zuge­stellt.

Das weitere Zube­hör, welches für die erfolg­rei­che Montage der Decke benö­tigt wird führen wir in unse­rem Haus immer an Lager.

Die gibt uns die Möglich­keit, schnell zu reagie­ren und erspart uns Versand und Hand­ling kosten.

Schon Heute ist auch der Termin für die Decken­mon­tage fest­ge­legt worden.

Wir werden die Decke am 7.2. bzw. Rest Arbei­ten am 8.2. vorneh­men.

Aufgrund dieser genauen Vorpla­nung können alle Betei­lig­ten gut die Termine mit den weite­ren Hand­wer­ker sauber einpla­nen.

Ich kann Ihnen an dieser Stelle schon den 3. Teil – Die Montage der Spann­de­cke an Herz legen.

»> Hier geht es zum 3. Teil «<